jan oude aost

Nach meiner Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger in Bremen habe ich Humanmedizin studiert. Vier Jahre meiner Facharztweiterbildung absolvierte ich in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Dresden. Aktuell arbeite in in einer psychosomatischen Klinik für Patienten mit Traumafolgestörungen. Während meiner Arbeit dort erlebe ich oft, wie eng körperliche Symptome mit dem psychischen Befinden von Menschen zusammenhängen. Seit 2018 bin ich Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie. 

In meiner Familie glaubten wir an Homöopathie und Heilpraktiker, ÄrztInnen begegneten meine Eltern eher mit Skepsis. Während meines Studiums habe ich damit begonnen, mich vermehrt und zunehmend kritisch mit der Forschung und Praxis der sogenannten Komplementär- und Alternativmedizin auseinanderzusetzen und änderte meine Meinung. Aufklärung und das Hinterfragen eigener Sichtweisen ist zu einer Leidenschaft geworden und ich veröffentliche seit vielen Jahren Texte dazu. Durch mein Engagement im Informationsnetzwerk Homöopathie kombiniere ich mein Hobby und meinen Beruf und hoffe so, mehr Menschen dazu anregen zu können, ihre eigene Perspektive, in Bezug auf die Homöopathie, zu hinterfragen: "The easiest person to fool, is yourself.“

Schreiben Sie mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!