Das Informationsnetzwerk Homöopathie startet Plakat-Aktion für mehr Vernunft in der Medizin.

Vom 22.11. bis zum 5.12.2016 zieht je ein Großplakat in Heidelberg, München, Hamburg und Koethen die Blicke auf sich. Zu sehen sind ein erkältetes Kind und der Slogan „Susannchen braucht keine Globuli“. Was steckt dahinter? Wieso denn keine Globuli?

plakat final

Das Informationsnetzwerk Homöopathie INH möchte Eltern mit der Idee erreichen, dass es für ein natürliches, gesundes Aufwachsen keine Pseudomedizin wie Homöopathie braucht. Denn das sind die kleinen Kügelchen, die außer Zucker nichts Wirksames enthalten – keine Naturheilkunde, keine „sanfte Alternative“. Die Plakataktion soll dazu anregen, sich zum Thema kritisch zu informieren.

Durch Homöopathie & Co. werden Kinder von früh an darauf konditioniert, für jede Bagatelle ein Mittelchen einzunehmen. Im schlimmsten Fall wird dann sinnvolle, medizinisch notwendige Medikation unterlassen. Das INH rät stattdessen zu liebevoll heilsamer Zuwendung und zu Medizin, wenn sie denn nötig ist. Meist ist auch einfach nur Geduld erforderlich, bis der Körper es von alleine schafft, wieder gesund zu werden. Das ist bei leichten Erkältungen fast immer der Fall. Also abwarten und Tee trinken – wie Susannchen auf dem Plakat.

Hier erfahren Sie mehr über Susannchen.

 

Aufhängungsorte:

Hamburg, Freie und Hansestadt, U-BF JUNGFERNSTIEG U1 

Heidelberg, HBF, BSTG., GLEIS 7

Köthen (Anhalt), AN DER EISENBAHN

München, HBF./BAHNSTEIG U4/U5

 

Suche

Mitmachen

Sie möchten uns unterstützen?
Hier haben Sie die Möglichkeit...

Mitmachen

Ärztliche Fortbildung

Homöopathie: Von der medizinischen Avantgarde zum wissenschaftlichen Anachronismus - Was Ärzte über die Homöopathie wissen sollten

Zum Programm Zur Anmeldung

Newsletter