Andreas Gassen von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung spricht uns in der Vertreterversammlung vom 22.09.2017 aus dem Herzen - in vielerlei Hinsicht:


"Für die Zeit nach der Wahl erhoffe ich mir im Übrigen auch eine Überarbeitung des Heilpraktikergesetzes. Es ist einfach absurd, welcher Wildwuchs hier nonchalant toleriert wird, der – machen wir uns nichts vor – nicht selten eine reale Patientengefährdung darstellt. Für uns Vertragsärzte gelten höchste Qualitätsstandards und eine kontinuierliche Fortbildungsverpflichtung – und ein Heilpraktiker kann seine Heilstätte aufmachen, wo er will, und auch noch die Preise selbst bestimmen? Wenn ich an das LSG-Urteil zur Mischpreisbildung denke und an die Regressgefahr, in der sich unsere Kollegen ständig befinden, kommt mir bei dem Thema die Galle hoch. Mal ganz abgesehen von der Frage nach der Haftung, die uns Ärzte ständig mit einem Bein im Gefängnis bzw. im finanziellen Ruin stehen lassen.

Ich habe für meine Aussage zur Homöopathie nach der VV im Mai sehr viel Zuspruch, aber auch Kritik geerntet. Deswegen möchte ich hier noch einmal klarstellen: Ich habe nichts gegen eine ärztliche Komplementärbehandlung dieser Art. Wir haben viele Kollegen, die sie mit Augenmaß und Abstimmung mit ihren Patienten mit durchaus guten Erfahrungen anwenden. Dennoch spreche ich mich gegen die Erstattung solcher Angebote durch die gesetzliche Krankenversicherung aus. Jedes neue Medikament muss einen aufwendigen Prozess im G-BA durchlaufen, ehe es von uns verordnet werden kann – und selbst dann können wir finanziell haftbar gemacht werden. Aber für die neuesten Kügelchen, für die keine standardisierte Nutzenbewertung gilt, blättert so manche Kasse ohne mit der Wimper zu zucken Hunderte von Euros hin? Es tut mir leid, aber hier hört für mich der Spaß auf. Solange in Deutschland 15 bis 20 Prozent der erbrachten ärztlichen Leistungen nicht bezahlt werden, ist das nicht akzeptabel."

Quelle: http://www.kbv.de/html/31160.php

 

Suche

Mitmachen

Sie möchten uns unterstützen?
Hier haben Sie die Möglichkeit...

Mitmachen

Ärztliche Fortbildung

Homöopathie: Von der medizinischen Avantgarde zum wissenschaftlichen Anachronismus - Was Ärzte über die Homöopathie wissen sollten

Zum Programm Zur Anmeldung

Newsletter